ShapeArtboard 1 copy 3GroupCombined ShapeFill 9icon-phoneGroupicon-boatGroupicon-callArtboard 2Groupicon-doneArtboard 1Zindulka-USP 34
Spanien

Spanien

Türkisfarbenes Meer wie in der Karibik, Sonne, einsame Strände und die wilde Natur auf den Inseln, die vom Ozean und starken Winden gepeitscht werden. Dies ist eine Herausforderung für Yacht-Kapitäne, der Sie nicht widerstehen werden.

Türkisfarbenes Meer wie in der Karibik, Sonne, einsame Strände und die wilde Natur auf den Inseln, die vom Ozean und starken Winden gepeitscht werden. Dies ist eine Herausforderung für Yacht-Kapitäne, der Sie nicht widerstehen werden.

Spanien ist ein wunderbares Mittelmeer-Yacht-Reiseziel. Die Saison ist unendlich lang und die Bedingungen sind ideal für erfahrene Segler.
 
Spanien ist sehr abwechslungsreich und daher ideal für einen Bootsurlaub geeignet. Genießen Sie wilde unberührte Natur, antike Sehenswürdigkeiten und eine bemerkenswerte moderne Architektur, belebte Städte und einsame Buchten. Segler in Spanien genießen auch das pulsierende Nachtleben, den sinnlichen Flamengo, köstliche Tapas und duftende Paella.
Spanien wird Sie um den Finger wickeln. Sie können Spanien auf die schönste und abenteuerlichste Weise erkunden.

Pro koho je jachting v této oblasti vhodný?

Für Sport-Segler und Adrenalinliebhaber

Bei einer Kreuzfahrt rund um die Kanarischen Inseln, auf La Palma, El Hierro oder La Gomera geht es bereits um anspruchsvolles Ozeansegeln, das von allen erfahrenen Segler gerne probiert wird

Für Familien mit Kindern

Das saubere Meer rund um die Balearen, die wunderschönen Buchten mit feinem Sand, die Strände, das reiche Unterwasserleben, machen es zum perfekten Reiseziel für einen Familienurlaub an Bord. Mit vollen Zügen werden Sie Spaß an den Überfahrten von Bucht zu Bucht haben und können Baden und Schnorcheln genießen

Für Segler-Anfänger

Der Sommer auf den Balearen bietet ein eher ruhiges und stabiles Wetter. Auf Mallorca finden Sie alles: wunderschöne Natur, reiche Geschichte, Buchten, Sandstrände, kleine Häfen und angrenzende Inseln. Es ist Vorsicht geboten und regelmäßige Wetterüberwachung erforderlich

Für Senioren

Eine ruhigere Kreuzfahrt mit Erkundungstouren bietet eine Kreuzfahrt um Barcelona herum, mit einem Besuch in dieser architektonisch sehr interessanten Stadt. Eine ruhigere Fahrt zu den unberührten Buchten mit Bademöglichkeiten an Stränden und geschichtlichen Entdeckungsmöglichkeiten ermöglicht dies Ihnen vor allem die Insel Menorca

Für Geschichtsliebhaber

Häfen mit einer reichen Geschichte finden Sie auf den Balearen. Auf der Insel Menorca sollten Sie nicht verpassen, die Städte Ciutadella und Mahón zu besuchen, wo bereits vor 3000 Jahren die Phönizier fest geankert haben. Und das wahre Paradies mit vielen architektonischen Denkmälern in den Händen von Antoni Gaudí versteckt sich in Barcelona

Segelregionen in Spanien

Karte von Spanien

Die Balearen werden Sie mit unberührter Natur, schönen Häfen und einsamen Stränden verzaubern. Junge Leute werden das Nachtleben von Ibiza sicherlich sehr zu schätzen wissen. Ein separates Kapitel des Segelsports in spanischen Gewässern sind die Kanarischen Inseln, auf denen Sie sehr anspruchsvolle Ozeansegeln erleben werden. Die kontinentale Küste von Spanien wird besonders interessant für diejenigen sein, die einen Bootsurlaub mit einer Erkundung der spanischen Kultur und Tradition verbinden möchten.


Balearen

Balearen sind ein schönes Yachtrevier mit wunderschönen Natur, Stränden und sehenswerten Häfen mit einer reichen Geschichte. Dieses Yachtrevier besteht aus einer Inselgruppe, Balearen (Inseln Mallorca, Menorca und mehrere kleinere Inseln und Kleininseln, wie die Insel Cabrera) und den Pitius Inseln (die Inseln Ibiza, Formentera und mehrere andere Inseln).
 
Jede der drei Hauptinseln, wie Mallorca, Menorca und Ibiza, ist eine separate Yachtregion. Es herrscht hier ein stabiles Wetter und es ist der Ort mit der längste Saison für Yachting im gesamten Mittelmeerraum (neben der Insel Sizilien oder der Südküste der Türkei). Die Segelsaison auf den Balearen dauert von April bis Ende Oktober. Es gibt eine relativ lange Distanz zwischen den Inseln. Wenn Sie also hier segeln, werden Sie wahrscheinlich keine Überfahrt von einer Insel zur anderen machen.
 
Dies ist kein Reiseziel für Anfänger, denn wenn ein Mistral-Wind auf den Balearen weht, dann ist es das richtig und wirklich anspruchsvoll. Das Wetter kann extrem rau und die Wellen des Meeres sehr unangenehm sein. Dies kann jedoch auch ein Vorteil sein - bei einem stärkeren Wind können Sie alle drei Inseln innerhalb von einer Woche umsegeln. Im Sommer ist das Wetter auf den Balearen relativ stabil.
 

Mallorca

Die größte der Baleareninseln ist Mallorca. Hier können Sie auch die meisten Chartergesellschaften und Boote finden. Mallorca verbindet alles, was wir so am Yachting lieben: wunderschöne Natur, reich an Geschichte, Buchten, Strände, kleine Häfen und angrenzende Inseln. Palma de Mallorca ist eine wunderschöne mittelalterliche Stadt und hat einen Hafen, der bereits seit der Zeit des antiken Griechenlands bemerkenswert ist.
Wir empfehlen auf jeden Fall den Cabrera Nationalpark zu besuchen. Er liegt im Süden Mallorcas, zum Eingang benötigt man eine Genehmigung und der Zutritt ist kostenpflichtig, aber es lohnt sich. Es ist der perfekte Ort zum Schnorcheln und Tauchen mit Ausrüstung.
Blick auf die Bucht mit dem Strand von Mallorca Blick auf die Bucht mit dem Strand von Mallorca

Menorca

Menorca ist eine zergliederte Insel mit unzähligen unberührten Buchten und paradiesischen Stränden, die mehr als Mallorca und Ibiza zusammen bieten. Die meisten dieser Strände sind unberührt und nur vom Meer aus zugänglich. Für Segler ist es die ideale Insel zum Segeln und Baden. Im Norden der Insel sind die Strände eher goldfarbig bis rot, die Südküste ist mit weißen Sandstränden gesäumt.
 
Die Insel verfügt über eine natürliche Vielfalt, dank der wir unzählige Arten bewundern können. Neben den Stränden und der beeindruckenden Natur hat Menorca Städte, die viele Geschichten von seiner interessanten Vergangenheit erzählen. Ein Besuch der Städte Ciutadella und Mahón ist es wirklich wert.
Menorca Menorca

Ibiza

Die Insel Ibiza ist das Zentrum für die Unterhaltung und Nachtleben, ideal für junge Leute. Der Bootsverleih kann im Vergleich zu den Hotelpreisen auf Ibiza als eine relativ günstige Unterkunft angesehen werden.
Hafen von Ibiza Hafen von Ibiza

Formentera

Die benachbarte Insel Formentera ist das Gegenteil von Ibiza. Sie ist unberührt, schön und nur mit dem Boot erreichbar. Sie ist berühmt für ihre weißen Sandstrände, das azurblaue Meer, wie Sie es von der Karibik kennen und strahlt eine wunderbare Ruhe aus. Mit Recht nennt man die Insel Formentera auch das letzte Paradies im Mittelmeerraum.
Blick von der Insel Formentera Blick von der Insel Formentera  

Kanarischen Inseln

Die Kanarischen Inseln werden im Yachting als sehr anspruchsvolles Segelrevier angesehen und sind als ganzjähriges Reiseziel verfügbar. Es bietet einzigartige Erlebnisse und Herausforderungen, die aber nur von erfahrenen Seglern oder Crews unter Leitung eines erfahrenen Kapitäns zu schaffen sind. Bei einer Kreuzfahrt um die Inseln La Palma, El Hierro oder La Gomera, geht es tatsächlich um herausforderndes Hochseesegeln.
 
Jede der Inseln des ewigen Frühlings fasziniert uns mit einer ganz eigenen Naturkulisse. Die Insel Fuerteventura ist mit langen Sandstränden gesäumt. Die Insel Lanzarote mit ihren roten vulkanischen Felsen wird nur im Februar und März grün, die Insel Teneriffa zeigt schneebedeckte Gipfel. Die Insel Gran Canaria ist buchstäblich ein Miniaturkontinent. Hier können Sie alles finden - von trockener Wüstenlandschaft bis zu Regenwäldern. Die weiteren drei Kleininseln La Palma, Gomera, Hierro mit einsamen Stränden und erhaltener Natur werden bereits vom wilden Atlantik umschlungen.
 
Es ist möglich von Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria oder Teneriffa loszusegeln. Die interessanteste Kreuzfahrt verspricht die Route von Gran Canaria oder Teneriffa in Richtung der Inseln Gomera, Hiero und La Palma. Die Inseln bieten Ihnen Tourismus, aber auch wunderschöne und wilde Natur, die rundum vom Ozean gepeitscht wird. Es ist eine richtige Yacht-Herausforderung, der Sie nicht widerstehen können.
Las Teresitas Strand Santa Cruz de Tenerife Las Teresitas Strand Santa Cruz de Tenerife

Spanische Küste des Mittelmeers

Die spanische Küste des Mittelmeeres bietet auch viele interessante Orte, mit den Balearen oder den Kanarischen Inseln kann die Küste jedoch nicht konkurrieren.
Die Küste Kataloniens von Barcelona in Richtung Norden nach Frankreich, die Costa Brava (die wilde Küste) genannt wird, ist voll von Stränden und Hotelanlagen, für Yachting ist es hier leider nicht so attraktiv.
Das Mieten eines Bootes in Barcelona bietet Ihnen jedoch eine einzigartige Gelegenheit, eine Stadt voller moderner Architektur, Denkmäler und belebtes Stadtleben mit Straßenmusik und berühmten Tapasbars zu entdecken. Sie können entlang der katalanischen Küste segeln, die Sonne und das Wohlergehen und Gemütlichkeit an Bord eines Segelbootes zusammen mit der Familie oder Freunden erleben. Barcelona ist aufgrund seiner Lage auch ein guter Ausgangspunkt für eine Kreuzfahrt zu den Balearen.
 
Am interessantesten ist die Küste Costa del Sol zwischen Malaga und Cadiz. Die Sonne scheint hier angeblich dreihundert Tage im Jahr und das Meer scheint smaragdgrün. Sie können das Mittelmeer durch die Meerenge von Gibraltar, auch als Straße von Gibraltar genannt, verlassen und im Atlantik in eine andere Yachtwelt wechseln, in der Sie die Welt der starken Gezeiten, Strömungen, großer Wellen und starken Winden erleben. Die Atlantikküste von Spanien bietet Ihnen die wilde Schönheit Spaniens.
 
Eine Kreuzfahrt nach Süden, entlang der Küste Costa del Azahar (Küste der Orangenblüten) und der Küste Costa Blanca (von Valencia nach Alicante), ist interessanter als die Küste Costa Brava. Sie werden sich über die Sand- und Kiesstrände und abwechslungsreiche Küsten freuen. Gerade und ruhige Ufer wechseln sich mit steilen Klippen ab, hier treffen Sie große Buchten und kleine, gut versteckte Buchten. Die Wachtürme erinnern an die alte Plünderung durch Piraten. Weiterhin können Sie die malerischen Fischerhäfen genießen.

Wetter und Klima

Das spanische Klima ist sehr vielfältig. Der Osten und Süden des Landes sind sehr warm, es ist überwiegend sonnig mit einem Minimum an Niederschlägen. Die Winter sind mild. Die Nordküste ist ziemlich kalt und typisch mit einer großen Anzahl von Niederschlägen. Im Sommer beträgt die durchschnittliche Lufttemperatur ca. 25 ° C, im Winter ca. 15 ° C.
Die spanischen Inseln unterscheiden sich sehr vom Rest von Spanien. Die Kanarischen Inseln haben ein subtropisches Klima mit sehr sommerlichen Temperaturen und minimalen Niederschlägen. Die Winter hier sind mild und angenehm. Die Meerestemperatur fällt selten unter den langjährigen Durchschnitt von 20 ° C.
Das Wetter auf den Balearen ist deutlich wechselhafter und instabil. Der Sommer ist heiß, die Winter können regnerisch sein, mit kaltem Wind vom Meer her.
Das Wetter kann auf dem VHF Kanal Nr. eingestellt werden: 10: 06,35; 09,35; 14,35; 19,35 UTC, weiter auf dem Kanal 16: alle 2 Stunden „to all ships“. Menorca: Kanal 68. Radio 1755 kHz Palma 07,50; 13,03; 9,50 UTC.
 
Barcelona bietet ein mediterranes Klima mit milden Wintern und heißen Sommern. Der kälteste Monat ist Januar und der heißeste August. Die Temperaturen sind relativ stabil und nicht sehr windig.

Durchschnittliche jährliche Luft- und Wassertemperaturen in Spanien


Aktuelles Wetter


Winde

Auf den Balearen gibt es kein stabiler vorherrschender Wind. Die Kreuzfahrt kann durch den Mistral - Wind, einen starken bis zu stürmischen kalten Wind, sehr kompliziert werden. Der Mistral - Wind weht am häufigsten und am stärksten im Winter, wo er bis zu 12 BF erreichen kann. Im Gegensatz zu dem kroatischen Jugo-Wind kommt der Mistral nicht allmählich, sondern sehr plötzlich und kann sogar mehrere Tage dauern. Die Segler müssen daher die Wettervorhersage in dieser Yachtregion genau beobachten.  
 
Auf den Kanarischen Inseln weht regelmäßig der Passatwind. Scheinbar ideale Bedingungen für das Segeln erschweren die Beschleunigungszonen. Diese ergeben sich aufgrund der sehr hohen Berge auf den Inseln. Das Meer um die Inseln herum ist voll von windstillen Orten (sog. Windschatten), aber auch von Orten, an denen der Wind stärker ist als in der Umgebung (die sogenannten Beschleunigungszonen). Die Windgeschwindigkeit steigt in den Beschleunigungszonen sehr schnell an - eine starke Windgeschwindigkeit von 5 BF bis 8 BF, ist aber nicht mehr das, was die Segler erfreut.

Gastronomie

Die spanische Küche ist bunt, duftend und sehr abwechslungsreich, die einzelnen Regionen unterscheiden sich in der Art der Zutaten und deren Kombinationen. An der Küste dominieren Fisch-und Salatgerichte, inländische Fleischgerichte und dicke Suppen. Hier arbeitet man hauptsächlich mit frischen Ingredienzien zusammen. Überall gibt es eine typische häufige Verwendung von Olivenöl und Knoblauch. Zu den Grundzutaten gehören Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch, frisches Gemüse (beliebte Zutaten sind Kartoffeln und Tomaten), Früchte, Kräuter, Safran, scharfe Peperoni, Reis und Oliven. Spanier lieben auch gedünstetes Essen aus einem "Topf", gegrilltes Fleisch, getrocknete Würstchen und Schinken.
 
Paella - es ist ein köstliches Safranrisotto in einer speziellen, riesigen Pfanne, in der es zubereitet und serviert wird. Diese Zubereitung kann man sehr oft direkt auf der Straßen sehen. Es gibt unerschöpflich viele Varianten - In Paella kommt der Fleisch, Gemüse oder Meeresfrüchte hinzu. Arros Negre ist eine schwarze Paella mit Meeresfrüchten, die mit Sepia gefärbt ist und dem Gericht einen unverwechselbaren Geschmack verleiht.
 
Gazpacho - erfrischende kalte Suppe aus gemischten Tomaten, Knoblauch und anderem Gemüse
 
Tapas - sind irgendwelche kleinen Köstlichkeiten. Auf dem Tapas-Teller finden Sie hervorragende Oliven, leckeren Käse, gebratene Sepia-Stückchen, Würstchen, eingelegtes oder gegrilltes Gemüse, Sardellen, Fleischbällchen, Meeresfrüchte und andere Leckereien.
 
Tortilla de patatas - ist eine spezielle dicke Omelette, die aus Eiern, Kartoffeln und Zwiebeln auf dem Öl vorbereitet wird
 
Cozido (oder auch puchero, olla podrida, caldereta, frite, cocido, caldo, marmitako) - es ist ein Gericht aus einem Eintopf. Jede Region hat ihr eigenes spezielles Rezept.
 
Kanarische Gofio - ist ein Püree aus gerösteten Weizen- oder Maismehl. Mojo ist eine Soße aus Öl, Essig, Salz, Knoblauch und verschiedene Kräuter und Gewürze.
 
In der Küche der Balearen dominieren Schweinefleischgerichte auf vielfältige Art und Weise. Eine Art des Nationalgerichts ist Lechona, ein Spanferkel auf dem Grill. Probieren Sie auch die traditionelle Sobrasada, eine scharfe Wurst, die auf Brot gefettet werden kann.

Typisch spanisches Essen Paella Typisch spanisches Essen Paella

Wichtige Informationen für die Kreuzfahrt

Spanien hat eine anständige Yacht-Infrastruktur, vernünftige Preise und eine sehr lange Yachtsaison. Wir empfehlen, bereits im Voraus, hauptsächlich während der Hochsaison die Marinas zu buchen. In der Hochsaison kann die ausgewählte Marina bereits voll belegt sein oder für unangemessene hohe Kosten zur Verfügung stehen. Es ist auch vorteilhaft, ein aktueller Pilot book, sog. Fahrtenbuch, für die Kreuzfahrt auszuleihen. Achten Sie auf die Anlegestellen, in deren Sie halten, da vor allem die Insel Ibiza ist für ihre Strafgebühren bekannt.

Auf den Balearen gibt es die National Ports IB Marinas, die wesentlich günstiger sind als andere kommerzielle Marinas.  Die Ports lb Marinas können online gebucht und auch bezahlt werden. Weiter ist es auch möglich, das CBBA Sea Bojensystem zu nutzen.

Tauchen in Spanien

Die Kanarischen Inseln begeistern und fesseln das Herz eines jeden Segler - Taucher. Die durchschnittliche Sichtweite beträgt über 30 Meter und die Temperatur fällt im Winter nicht unter 20 ° C. Erleben Sie atemberaubende Tauchgänge zwischen Felsen und Klippen, vulkanischen Ursprungs. Der Atlantik ist viel abwechslungsreicher als das Mittelmeer, viele bunte Fischschwärme, Riesengarnelen, Thunfische, Barrakudas, Muränen und Aale, Tintenfische und Schildkröten warten bereits auf Sie. Sie können hier auch Herde von Delfine und sogar gelegentlich Wale oder Mantas antreffen.
Ein unvergessliches Erlebnis ist das Tauchen im Natur- und Meeresschutzgebiet von Lanzarote, welches ein Teil der Nordwestküste und der Inseln La Graciosa, Montaña Clara und Alegranza bildet. Der Fischfang ist hier verboten. Zum Tauchen ist eine Sondergenehmigung erforderlich.
Sie werden verzaubert von dem wilden Naturschutzgebiet Roques del Salmor sein, auf der Insel El Hierro, deren massive Felsen, Klippen, Höhlen und tiefen Senke, ein Versteck für wirklich reiche Fischschwärme in allen Formen und Farben bietet. Es ist wahrscheinlich, dass Sie das Glück haben werden, die Rochen, Mantas, Haie und eine Herde von Schnapper und Barrakudas zu beobachten.
 
Wir empfehlen auf jeden Fall das Naturschutzgebiet und den Nationalpark Cabrera zu besuchen. Es liegt im Süden Mallorcas, zum Eingang benötigt man eine Genehmigung und der Zutritt ist kostenpflichtig, aber es lohnt sich.

Tauchen und Unterwasserwelt in Spanien Tauchen und Unterwasserwelt in Spanien

Bootsvermietung in Spanien

Sind Sie auch so von Spanien begeistert und möchten Sie in Spanien eine Yacht oder Katamaran mieten? Sie können in unserer Online-Suchmaschine reinschauen und ein Boot auswählen und buchen. Sie können auch unseren Mitarbeiter kontaktieren, der Ihnen sicherlich mit der Auswahl des Bootes gerne behilflich sein wird und Ihr Traumboot nach Ihren Anforderungen und Wünschen findet.

Chartergesellschaften

Demnächst

Folge uns