+49 211 54 69 22 23
+49 211 54 69 22 23

Belehrung über die Aufzeichnung von Gesprächen der Kundenhotline von yachting.com

Was Sie in dieser Belehrung finden?

Diese Belehrung fasst die wichtigsten Grundsätze der Verarbeitung personenbezogener Daten durch yachting.com betreffend die Aufzeichnung von Telefongesprächen auf Kundenhotlines mit den (potentiellen) Vertragspartnern seitens unserer Gesellschaft zusammen. Im Hinblick darauf, dass es bei der Aufzeichnung von Telefongesprächen zur Verarbeitung personenbezogener Daten sowohl von Klienten als auch von Dritten (z. B. potentieller Klienten von yachting.com oder der Crewmitglieder) kommen kann, übermittelt hiermit yachting.com den betreffenden Personen in Einklang mit den Bestimmungen der einschlägigen Rechtsvorschriften folgende Informationen bezüglich der vorgenannten Art der Verarbeitung personenbezogener Daten.


Wer ist der Verwalter Ihrer personenbezogenen Daten?

Der Verwalter der auf diese Weise zu verarbeitenden personenbezogenen Daten sind wir, das heißt die Gesellschaft yachting.com, s.r.o., Identifikationsnummer: 275 86 421, mit Sitz in Plynární 1617/10, Holešovice 170 00 Prag 7, Tschechische Republik, eingetragen im Handelsregister, geführt beim Stadtgericht in Prag, unter Az. C 117181.


Wessen personenbezogene Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten unserer Klienten sowie die personenbezogenen Daten der potentiellen Klienten und weiterer Personen, die unsere Kundenhotline anrufen. Wenn uns ein Anrufer personenbezogene Daten eines Dritten wie z. B. eines Crewmitglieds mitteilt, dann verarbeiten wir auch die personenbezogenen Daten dieser Personen.


Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Im Hinblick darauf, dass Telefongespräche aufgezeichnet werden, kann im Voraus nicht bestimmt werden, welche personenbezogene Daten diese Art der Verarbeitung  betreffen wird, daher wird es sich um die personenbezogenen Daten handeln, die Sie uns während des Telefongespräches mitteilen. Wahrscheinlich wird es sich um folgende Kategorien personenbezogener Daten - Ihre grundlegenden Identifikationsdaten, die Beschreibungs- und Kontaktdaten – handeln.

Als Ihre grundlegenden Identifikationsdaten werden insbesondere Ihr Vor- und Familienname, Geburtsname, Ihr Wohnsitz, die Anschrift des dauerhaften Aufenthalts, das Geburtsdatum, der Geburtsort und das Geburtsland, die Geburtsnummer, sofern diese zugewiesen wurde, die im Personalausweis oder im Reisepass enthaltenen Daten angesehen.

Kontaktdaten sind die andere Korrespondenzanschrift, die Telefonnummern, die elektronische Adresse.

Als Ihre Beschreibungsdaten werden die telefonische Kommunikation, die wir mit Ihnen führen, die Nummer Ihres Bankkontos, Informationen über geleistete Zahlungen und allgemein die Daten über Dienstleistungen angesehen, die mit Ihrer Person zusammenhängen.

Des Weiteren werden wir Daten verarbeiten, die das konkrete Telefongespräch betreffen, das heißt das Datum und die Uhrzeit (einschließlich der Dauer) des Telefongespräches. Und wenn Sie uns auch personenbezogene Daten Dritter wie z. B. der Mitglieder Ihrer Crew mitteilen, dann werden wir auch diese personenbezogenen Daten verarbeiten.


Zu welchen Zwecken verarbeiten wir personenbezogene Daten?

In diesem Teil führen wir die Zwecke an, zu denen wir Ihre personenbezogenen Daten nutzen werden. In der Regel werden alle Daten gleichzeitig zu mehreren Zwecken genutzt. Von den festgelegten Zwecken hängen dann auch die Verarbeitungsmittel, die Verarbeitungsdauer usw. ab. In bestimmten Fällen, die in der Verordnung (EU) Nr. 2016/679 festgelegt sind, können wir Ihre Daten auch zu anderen als zu den weiter angeführten Zwecken verarbeiten, es handelt sich allerdings um Ausnahmefälle bzw. beschränkte Fälle, bei denen gemäß der Verordnung zunächst weitere Bedingungen erfüllt werden müssen.

Die personenbezogenen Daten werden zwecks Verhandlungen über den Vertragsabschluss und zwecks Vertragsabschlusses, zwecks Erfüllung unserer gesetzlichen oder vertraglichen Pflichten sowie zum Schutz unserer berechtigten Interessen an der Erfassung von Vertragsverhältnissen, Reklamationen, zwecks Kontrolle der Handlungen der Parteien bezüglich der Vertragsumsetzung und auch zwecks Direktmarketings verarbeitet (für Direktmarketing werden wird jedoch nicht die eigentlichen Aufzeichnungen nutzen). Die Aufzeichnungen können ferner in einem eventuellen Gerichts- oder Verwaltungsverfahren als Beweis dienen.

Die Zurverfügungstellung personenbezogener Daten kann in Abhängigkeit von den übermittelten Daten eine gesetzliche oder vertragliche Anforderung darstellen. Die Folge der Nichtzurverfügungstellung der für die Entstehung des Vertragsverhältnisses unerlässlichen Daten ist, dass kein Vertragsabschluss erfolgen kann.


Auf welcher Rechtsgrundlage basiert die Verarbeitung?

Ähnlich wir bei dem Zweck können die jeweiligen einzelnen Daten auf der Grundlage mehrerer rechtlicher Verarbeitungsgründe verarbeitet werden. Wenn alle Gründe wegfallen, dann werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten.

In einigen Fällen legt für uns die Rechtsvorschrift die Pflicht zur Aufbewahrung von Dokumenten und Kommunikation mit den Kunden fest. Als Beispiel einer solchen Vorschrift kann das Gesetz Nr. 170/2008 Slg., über die Versicherungsvermittlung, in gültiger Fassung, genannt werden, welches uns die Pflicht auferlegt, Dokumente und aufgezeichnete Kommunikation aufzubewahren, die sich auf die Versicherungsvermittlung beziehen. In diesen Fällen ist unser Titel für die Verarbeitung personenbezogener Daten die Erfüllung der durch das einschlägige Gesetz auferlegten Rechtspflicht.

Weitere Rechtstitel für die Verarbeitung personenbezogener Daten können dann die Umsetzung des mit dem Kunden geschlossenen Vertrags, die Vertragsverhandlungen mit einem potentiellen Kunden, ggf. auch der Nachweis dafür sein, dass im Rahmen des Telefongespräches ein Vertrag zustande gekommen ist.

Schließlich kommen als Rechtstitel für die Verarbeitung personenbezogener Daten auch der Schutz unserer berechtigten Interessen an der Erfassung von Vertragsverhältnissen, Erfassung von Reklamationen, die Kontrolle der Handlungen der Parteien bezüglich der Vertragsumsetzung, das Interesse am Schutz unserer Rechte und der Rechte Dritter sowie das Interesse an der Durchführung von Direktmarketing im Zusammenhang mit unseren Dienstleistungen in Betracht.


Wie lange werden wir die personenbezogenen Daten verarbeiten?

Die Dauer der Speicherung und Verarbeitung von Telefongesprächen hängt davon ab, was der Gegenstand der telefonischen Kommunikation mit yachting.com war und ob Sie ein Klient, ein potentieller Klient oder ein Dritter sind. Bei yachting.com werden die Aufzeichnungen für die durch die Rechtsvorschriften festgelegte Dauer aufbewahrt (Gesetz Nr. 170/2008 Slg., über die Versicherungsvermittlung, in gültiger Fassung), und zwar wegen der berechtigten Interessen (sofern es sich um einen relevanten Fall wie z. B. geschäftliche Weisungen handelt) und ferner für die Zeit, in der der Klient oder yachting.com gemäß den einschlägigen Rechtsvorschriften berechtigt ist, die gegenseitigen auf der Grundalge der betreffenden Kommunikation entstandenen Rechte und Ansprüche geltend zu machen, das heißt bei Berücksichtigung der Verjährungsfristen gemäß dem Gesetz Nr. 89/2012 Slg.

Die Aufzeichnungen werden in der Regel für die Dauer 1 Jahres aufbewahrt. Diese Zeitspanne kann jedoch im Einzelfall überschritten werden, z. B. sofern mit der betreffenden Person ein Rechtsstreit eingeleitet wird oder eine Kontrolle seitens eines Organs der öffentlichen Verwaltung durchgeführt wird. 


Wie verläuft die Verarbeitung?

Yachting.com wird die personenbezogenen Daten in ihren Computersystemen, ggf. in den Computersystemen der Dienstleister verarbeiten, die die Aufzeichnung von Telefongesprächen als eine Cloud-Dienstleistung anbieten. Sie sind nicht verpflichtet, der Aufzeichnung von Telefongesprächen zuzustimmen, wenn Sie aber mit der Aufzeichnung des Telefongespräches nicht einverstanden sind, dann kontaktieren Sie uns bitte über einen anderen Kommunikationskanal, z. B. Chat oder E-Mail.


An wen werden wir die personenbezogenen Daten weitergeben?

Die Aufzeichnungen (bzw. die darin enthaltenen personenbezogenen Daten) können den zuständigen Mitarbeitern von yachting.com, ferner den staatlichen Aufsichtsorganen, den Personen, denen personenbezogene Daten auf der Grundlage und in Einklang mit den Bestimmungen der einschlägigen Rechtsvorschriften zugänglich gemacht werden müssen, des Weiteren den Subjekten, denen yachting.com personenbezogene Daten zum Schutz von Rechten und Pflichten aus Verhandlungen über den Vertragsabschluss oder zum Schutz von Rechten und Pflichten übermitteln muss, die auf der Grundlage des eigentlichen Vertragsverhältnisses entstanden sind, den Subjekten, die für yachting.com Tätigkeiten auf der Grundlage von Outsourcing-Verträgen oder anderen Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen erbringen, bei denen die betreffenden Gesellschaften als Auftragsverarbeiter personenbezogener Daten auftreten werden, zugänglich gemacht werden.

Eventuelle Empfänger von personenbezogenen Daten sind Subjekte der öffentlichen Verwaltung, Gerichte, Versicherungsgesellschaften, Rechtsvertreter, Gesellschaften, die die yachting.com beraten, Gesellschaften, die Dienstleistungen für yachting.com Dienstleistungen (inkl. Wirtschaftsprüferdienstleistungen) erbringen, Gesellschaften, die zu derselben Gruppe wie die yachting.com gehören und Banken- sowie Nichtbanken-Register, Kartenassoziationen, Vertragspartner, Banken und Subjekte, die an der Abwicklung des Zahlungsverkehrs beteiligt sind.

Personenbezogene Daten der Kunden von yachting.com sind kein Gegenstand der Übertragung in Drittländer.


Was ist zu tun, wenn man mit der Aufzeichnung von Telefongesprächen nicht einverstanden ist?

Auf die Tatsache, dass das Telefongespräch bei der betreffenden Kundenhotline aufgezeichnet wird, werden Sie stets hingewiesen (durch den Hinweis, dass das Gespräch aufgezeichnet wird).

Sofern Sie nicht wünschen, dass Ihre Gespräche mit unserer Kundenhotline aufgezeichnet werden, kontaktieren Sie uns bitte über einen anderen Kommunikationskanal, z. B. Chat oder E-Mail.

Wenn der Rechtsgrund für die Verarbeitung personenbezogener Daten das berechtigte Interesse von yachting.com ist (es handelt sich insbesondere um Datenverarbeitung zur Erfassung von Vertragsverhältnissen und zum Schutz von Rechten der yachting.com und Dritter), dann haben Sie aus Gründen, die Ihre konkrete Situation betreffen, das Recht, gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit Einwände zu erheben. In diesem Fall wird yachting.com die betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, sofern keine triftigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen, denen mehr Gewicht als Ihren Interessen oder Rechten und Freiheiten zukommt, oder sofern die Daten aus einem anderen Rechtstitel nicht verarbeitet werden. Den Einwand gegen die Verarbeitung können Sie durch Übersendung Ihrer Mitteilung an die E-Mail-Adresse info@yachting.com erheben. In Ihrer E-Mail-Nachricht beschreiben Sie bitte die konkrete Situation, auf deren Grundlage Sie zu dem Schluss gekommen sind, dass yachting.com die Daten nicht verarbeiten sollte. Wir weisen Sie darauf hin, dass auch in den vorgenannten Fällen manchmal parallel die Verarbeitung personenbezogener Daten zu anderen Zwecken erfolgt, die einen Grund dafür darstellen, dass yachting.com die betreffenden Daten auch weiterhin verarbeitet.

Wenn der Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Direktmarketing (Übersendung von E-Mails, Werbetelefonate) ist, dann müssen Sie Ihre Einwände in keiner Weise begründen.


Welche weiteren Rechte haben Sie im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten?

Als Datensubjekt, sprich als die Person, um deren personenbezogene Daten es geht, sind Sie im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten durch yachting.com auf der Grundlage und unter den Bedingungen, die in der Verordnung (EU) Nr. 2016/679 festgelegt sind, berechtigt, von yachting.com Zugriff auf die personenbezogenen Daten zu verlangen, die Sie betreffen, Sie haben das Recht auf Korrektur von personenbezogenen Daten, das Recht auf deren Löschung und auf Einschränkung deren Verarbeitung sowie das Recht auf Übertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten. Nicht zuletzt haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (Úřad pro ochranu osobních údajů (Datenschutzbehörde)) einzulegen.

Ihre Rechte können Sie am Sitz von yachting.com oder in Form einer E-Mail-Nachricht an folgende E-Mail-Adresse geltend machen:  info@yachting.com. Yachting.com wird Ihren Antrag spätestens innerhalb von 30 Kalendertagen erledigen, sofern die Verordnung (EU) Nr. 2016/679 für eine bestimmte Geltendmachung von Ihren Rechten keine spezielle Frist festlegt; bei einer Fristverlängerung finden ebenfalls die Bestimmungen der Verordnung (EU) Nr. 2016/679 Anwendung.

 

Diese Belehrung wurde am 16. Februar 2021 herausgegeben.